Archiv für den Monat: August 2016

Sommerzeit ist Gartenzeit!!!

Die bereits erwähnten Elektroarbeiten sind weitestgehend erledigt, sodass in dieser Woche der Fachmann zur ersten Abnahme vorbeikommen kann. Parallel dazu haben wir auch endlich einen Profi bzgl. Verputzarbeiten gefunden, der voraussichtlich in knapp einem Monat bei uns aktiv wird. D.h. wir sind nicht mehr weit davon entfernt, dass die Garage endlich für sich mit Strom und Wasser versorgt ist und somit das lästige Kabelabrollen zur Baustelle hin entfällt. Yeah…!!!

Aber wir waren trotz dieses Etappensieges weiterhin nicht untätig und haben uns den noch ausstehenden Außenarbeiten gewidmet. Schon seit einiger Zeit hat es uns gestört, dass unser Kirschbaum und die daneben wachsende Nektarine viel zu eng standen. Als wir die Bäume damals gepflanzt hatten, waren wir einfach nicht weitsichtig genug ausreichend Abstand einzuhalten. Das Thema hat sich jetzt erledigt. Nachdem die Kirschen reif und gepflückt waren haben wir die Zwangsräumung vorgenommen. Mittlerweile sieht die Kirsche etwas traurig aus. Wir sind aber überzeugt, dass sie durchkommt.

Anschließend haben wir uns unserer zweiten Zisterne gewidmet. Leider haben wir und auch die Jungs, die die Zisterne gesetzt haben, nicht daran gedacht einen Zugang für Schlauch und Pumpenstrom zu legen. Das habe ich kurzerhand nachgeholt und auch unter der späteren Terrasse einige Leerrohre verlegt. Dadurch können wir über einen Gardena 4-fach-Verteiler ganz einfach verschiedene Zapfstellen ansteuern und die Schläuche liegen nicht im Weg herum.

Außerdem gab es wieder Nachschub in Sachen Vorsiebmaterial (knapp 12to) und Splitt (7to), sowie 35qm Basaltplatten und eine Palette Basaltpflaster.

Beim örtlichen Gerätemietservice haben wir uns eine Rüttelplatte gemietet und am letzten Wochenende fast das gesamte Vorsiebmaterial verarbeitet und verfestigt. Das hält! Wie die Wasserwaage zeigt, hat die Hausherrin ganze Arbeit geleistet. Nach links und recht schön gerade und zum Garten hin ein leichtes Gefälle.

Anschließend knapp 40qm Unkrautvlies verlegt und darauf gleich den Splitt als Unterlage für die Basaltplatten verteilt. Dank bestem Wetter und wenig Wind kein Problem.

Die ersten Platten liegen bereits. Als Abstandshalter haben wir einfach 5mm starke Modellbauholzleisten zurecht gesägt.

Die Terrasse wird uns die nächsten Tage noch ausreichend beschäftigen, aber ein Anfang ist gemacht und uns macht es viel Freude an der frischen Luft zu arbeiten und unseren Gartentraum weiter wachsen zu sehen.